Märchenerzähler KAI

in der Sport- NMS

Wie schon viele Jahre zuvor, lauschten wir auch heuer wieder begeistert dem Erzähler KAI.
Für die 5. Schulstufe standen „Märchen“, für die 6. „Sagen“, für die 7. „Wahre Geschichten“ und für die 8. „Nationalsozialismus“ am Programm.

Foto Kai 16

Das meinten die Zuhörerinnen:

Besonders gefallen hat mir, dass der Erzähler so viel Körpersprache gezeigt hat. Er konnte alles so spannend erzählen. (Lorenz 1C)
Die zwei Märchen waren sehr interessant und er hat auch ein paar lustige Wörter verwendet. Er hat so deutlich gesprochen, das möchte ich auch können. (Almedin 1C)
Die 1. Geschichte über den faulen Jack, der alles, was seine Mutter ihm erklärt hat, wortwörtlich genommen hat, war sehr lustig. Auch die anderen waren interessant, aber nicht so lustig. (Demir 1C)

Wir 2.Klassler hörten gebannt die Geschichte des Titanenpaares Kronos und Rhea, die Eltern vom griechischen Göttervater Zeus. Kronos verspeiste alle seine Kinder. Nur Zeus wurde durch eine List seiner Mutter gerettet, sie hatte ihn versteckt auf die Welt gebracht und gab Kronos einen in Windeln gepackten Stein anstatt eines Kindes.
(Schüler d.2.Klassen)

Dieses Jahr hat mir Kai wieder besonders gut gefallen. Am besten fand ich die Geschichte vom Flugzeugabsturz in den Anden, weil sie so unglaublich spannend war. Ich würde mich freuen, wenn uns Kai auch im nächsten Jahr wieder tolle Geschichten erzählen könnte. (Mariama 3A)

Bei uns in den 4. Klassen erzählte er eine Geschichte aus der Zeit des Nationalsozialismus. Für uns war es sehr interessant, da wir in Geschichte gerade darüber lernen. Jedes Jahr übertrifft er sich selbst und macht es unvergesslich. (Bianca und Veronika 4B)

Das Projekt wurde gefördert vom Österreichischen Kulturservice und vom Land OÖ.

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein.